Springe zum Inhalt
Erwachsener
Anreise

Pfingsten 2019

Zu Pfingsten – der Zeit 50 Tage nach Ostern – gehört im Vergleich zu anderen kirchlichen und auch weltlichen deutschen Feiertagen viel weniger Brauchtum, welches bis heute gepflegt wird. Ursprünglich wird zu Pfingsten die Entsendung des Heiligen Geistes gefeiert. Die Bibel berichtet von der Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit der Jünger nach der Kreuzigung Jesu, die nach der Auferstehung des Messias zu Ostern neuen Mut schöpften. Dass ihnen Jesu in dieser Zeit immer wieder erschien, endete aber mit der Himmelfahrt Christi. Die Resignation der Jünger verwandelte sich in neue Euphorie durch das sogenannte Pfingstereignis.

Ein verlängertes Wochenende bietet immer einen guten Anlass, zu einem einen Kurzurlaub in Deutschland aufzubrechen. Gerade Pfingsten hält besondere Vorteile inne, da die Feiertage im Mai oder Juni häufig mit besonders schönem Frühsommerwetter einhergehen. Eine Radtour durch Deutschland zu Pfingsten oder ein Kurztrip lässt die Lebensfreude genauso sprießen, wie die Natur ringsum. Euphorie, Alltagsflucht und Erholung gehören zu einer Tour über die freien Tage genauso wie Ruhe und Entspannung. Und was kann dazu besser seinen Beitrag leisten als ein Kurzurlaub in Deutschland über Pfingsten?

Wählen Sie das gewünschte Reiseziel aus den aufgeführten Bundesländern oder stöbern Sie in der Übersicht aller Arrangements für Pfingsten.

TOP Angebote

288 Angebote in Pfingsten Alle ansehen

Pfingsten in Deutschland

Reisethemen in Deutschland

Pfingsten Deutschland: Traditionen im Mansfelder Land und in Nordrhein-Westfalen

Als weltlicher Brauch gilt das Pfingstsingen im Bergischen Land, bei dem die Teilnehmer Gaben erbitten. Die jungen Sänger geben sich bei dem sogenannten Heischebrauch damit zufrieden, Eier und Speck zu „erheischen“. Tabak oder ein Schnäpschen werden bei diesem rheinländischen Brauch zu Pfingsten im Westen Deutschlands allerdings auch gern gesehen oder gar trällernd gefordert. Bunte Bänder und ein Tanz um den geschmückten Pfingstbaum sind eng mit dem „Oelder Pfingstenkranz“ im münsterländischen Oelde verbunden. Jedes Jahr wird hier um die Pfingstbäume getanzt, und zwar sowohl am Pfingstsonn- als auch am Pfingstmontag.

Den Kampf des Sommers gegen den Winter fechten die Pfingstburschen beim „Dreckschweinfest“ im Mansfelder Land aus. In Hergisdorf im Landkreis Mansfeld-Südharz pflegen alle gemeinsam diese Jahrhunderte alte Tradition. Vom gemeinsamen Schlagen der „Maien“ am Sonnabend über einen zünftigen Frühschoppen am Pfingstsonntag bis zur Waldpartie mit Peitschenknallen, Feiern und Spaß bis zum Picknick und den Namen gebenden „Dreckschweinen“ die sich im selbigen suhlen und von den Pfingstburschen vertrieben werden, wird hier über mehrere Tage gefeiert. Ein Kurzurlaub über Pfingsten in Deutschland verspricht definitiv Abwechslung.

urlaub an Pfingsten in Deutschland: Das Brauchtum in Bayern

Es gibt deutschlandweit zu Pfingsten weit weniger Rituale und Bräuche als zu anderen Anlässen. Zu den ältesten und renommiertesten Veranstaltungen dieser Art gehört allerdings der Pfingstritt in Bad Kötzting. Ein Gelöbnis im Jahr 1412 legte den Ursprung für diese Tradition. In Steinbühl – sieben Kilometer von Kötzting entfernt – lag ein Mann im Sterben und erwartete die Sakramente. Der Pfarrer weigerte sich, sich schutzlos auf den Weg dorthin zu machen. Die Kötztinger Burschen ließen sich nicht lang bitten und geleiteten den Priester. Nach ihrer Rückkehr wurde beschlossen, diesen Ritt fortan alljährlich zu wiederholen. Traditioneller Start ist am Pfingstmontag um 8 Uhr. Jährlich beteiligen sich an der „Eucharistischen Prozession zu Pferde“ über 900 Reiter in Trachten auf passend und prächtig geschmückten Tieren.

Den über 600 Jahre alten Brauch begleiten heutzutage zahlreiche Veranstaltungen in Bad Kötzting. Unter anderem lädt ein Volksfest mit Kapellen, Festwirt, bunten Wagen und vielem mehr zum zünftigen Verweilen mitten im bayerischen Wald ein. Auf dem Rathausplatz des Ortes wird das „Pfingstl-Spiel“ zur Aufführung gebracht. Gruslig maskierte Gesellen vertreiben dabei mit lautem Getöse die Kälte und heißen das Frühjahr willkommen. Die jungen Herren des Burschen-Wanderer-Vereins versetzen bei ihrem Fackelzug die Kleinstadt in ein ganz besonderes Licht. Um Jahrhunderte altes Brauchtum aus dem Süden Deutschlands hautnah mitzuerleben, lohnt sich ein Kurzurlaub über Pfingsten besonders gut. Im bayerischen Teil Schwabens in Maria Vesperbild zieht die alljährlich am Pfingstsonntag stattfindende Lichterprozession Einheimische wie zahlreiche Touristen in ihren Bann.