Springe zum Inhalt
Erwachsener
Anreise

Kurhotel Deutschland: Hier ist die Tradition zu Hause

Die Zahl von über 350 Heilbädern und Kurorten mit Prädikat spricht schon für sich. Deutschland hat Tradition, was Kurhotels und Heilbehandlungen betrifft. Aufbauend auf den naturgegebenen Ressourcen haben sich die Häuser auf einzelne Facetten aus der umfassenden Welt der Kuren mit ihrer Vielzahl der natürlichen Heilmittel spezialisiert. Die Bandbreite reicht vom Klima, das unterschiedliche Symptome lindert, über Moore, die wohl tun und entspannen, bis hin zu Thermal- und Mineralquellen oder den verschiedenen Therapien à la Kneipp, Schroth und Felke. Letztere zählen längst zu den tragenden Pfeilern der traditionellen europäischen Medizin.

Schon ein kurzer Aufenthalt in einem Kurhotel in Deutschland kann Ihnen helfen, Beschwerden zu verringern oder gar ganz abklingen zu lassen. Hier wird Ihnen weitaus mehr als der übliche Service geboten, der zu einem Besuch in einem der guten Häuser gehört. Auch die prophylaktische Wirkung ist nicht von der Hand zu weisen. Selbst wenn Sie an keiner Krankheit leiden, hilft die vorbeugende Wirkung von den unterschiedlichen Anwendungen, um Ihr Wohlbefinden zu fördern und zu stärken.

Wählen Sie das gewünschte Reiseziel aus den aufgeführten Bundesländern oder stöbern Sie in der Übersicht aller Arrangements für Kurhotel.

TOP Angebote

762 Angebote in Kurhotel Alle ansehen

Urlaubsideen Deutschland

Wählen Sie ein Bundesland oder eine Region , um die Liste der 762 verfügbaren Angebote für 'Kurhotel Deutschland' weiter einzugrenzen...

Kurhotel Deutschland: Der Unterschied zwischen Kur- und Wellnesshotel

In den Kurhotels in Deutschland liegt das Augenmerk – im Gegensatz zu den Wellness-Hotels – auf den medizinischen und therapeutischen Maßnahmen, die in den Häusern angeboten werden. Die meisten ihrer Art können mit hauseigenen Massagen und Bädern aufwarten. Wellness-Hotels fokussieren sich auf das Wohlbefinden ihrer Gäste, Kurhotels stehen für den Anspruch, die Gesundheit zu verbessern, zu heilen oder Krankheiten vorzubeugen – und das alles mit der Hilfe von ausgebildeten Medizinern und Pflegepersonal. In der Regel beherbergen die Kurhotels in Deutschland sogar mindestens einen Arzt im Haus.

Selbstverständlich gehen diese Eigenschaften nicht zu Lasten des Wohnkomforts. Kurhotels werden genauso nach Sternen kategorisiert wie ihre Pendants ohne den „Kur“-Zusatz. Selbst wenn Sie nur einen kurzen Aufenthalt in einem solchen Etablissement buchen, werden Sie feststellen, dass sie bereits nach wenigen Tagen ihren Körper gestärkt haben und mental besser drauf sind.

Kurhotel Deutschland: Wie die Therapien ihren Ursprung fanden

Das wohl berühmteste Behandlungsverfahren ist die nach dem Pfarrer Sebastian Kneipp benannte Kneipp-Therapie. Hierbei wird auf die Zusammenwirkung von Pflanzenwirkstoffen, Wasseranwendungen und Empfehlungen für die Bereiche Bewegung und Ernährung gesetzt. In den deutschen Kurhotels, die sich auf Kneipp spezialisiert haben, wird Vollwertkost angeboten. Barfußlaufen ist dabei genauso unabdingbar wie Kneippgüsse und Wassertreten. Verfechter der Schulmedizin stehen dem Kneipverfahren selten argwöhnisch entgegen, da diese Behandlungsart ergänzend zur wissenschaftlichen Medizin zum Einsatz kommt. Ebenfalls von einem Pfarrer – von Emanuel Felke – wurde die gleichnamige oder auch Repelner Methode genannte Verfahren entwickelt. Der Vater der Komplex-Homöopathie strebte an, die Funktionen des Organismus‘ zu regulieren und die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Felkes Richtlinien vereinen die Naturelemente – also Wasser, Erde, Licht und Luft -, Bewegung und Ruhe sowie die Ernährung. Heutzutage ergänzen Akupunktur, Homöopathie, psychologische Behandlungen und mehr eine Felkekur.

Andere Kurhotels in Deutschland haben sich der Schrothkur verschrieben. Diese beruht auf vier Säulen. Die Ernährung baut auf überwiegend basischer, nahezu salzfreier, Kost ohne tierisches Eiweiß und Fett auf, um reizarm zu sein. Dieses dient dazu, den Körper zu entgiften und zu entschlacken. Die Schroth’sche Packung findet in den frühen Morgenstunden statt. Dabei wird der durchwärmte Körper in ein feuchtkaltes Tuch gewickelt und mit warmen Betten zugedeckt. Die Packung fördert den Entgiftungsprozess. Die Schroth’sche Trinkverordnung beinhaltet den ärztlich verordneten Wechsel zwischen Trocken- und Trinktagen. Der Wechsel zwischen Ruhe und Bewegung ergänzt diese Behandlungsmethode.