Springe zum Inhalt
Erwachsener
Anreise

Kurzurlaub im Nordseebad Carolinensiel: Drei Häfen am Wattenmeer

Mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer befindet sich das Nordseebad Carolinensiel. Es ist das einzige mit gleich drei Häfen und damit einmalig an der ostfriesischen Nordseeküste. Wer also einen Kurzurlaub in Carolinensiel bucht, sollte jedem von ihnen einen Besuch abstatten. Im Centrum des Ortes liegt der „Alte Hafen“, der gleichzeitig als Museumshafen bekannt ist. Im Yachthafen werden Segelschiffen und Motoryachten unterschiedlicher Größe vertäut. Vom Außenhafen aus machen sich die Krabben- und Fischkutter auf den Weg hinaus auf die See. Außerdem legen hier die Ausflugsschiffe, die als Ziel die ostfriesischen Inseln oder eine der Seehundbänke haben, ab.

Noch vor wenigen Jahrhunderten erstreckte sich dort, wo heute das Nordseebad Carolinensiel liegt, noch ein Ausläufer der Nordsee. Bereits um 1500 begannen die Siedler systematisch fruchtbares Marschland zu gewinnen, indem sie nach und nach bis 1729 das Gebiet Carolinengroden eindeichten. An der Stelle, an der der Fluss Harle auf den Deich traf, gründete Fürst Georg Albrecht von Ostfriesland den Sielhafen – den heutigen Museumshafen. 23 Siedler bekamen zu dieser Zeit Grundstücke rund um den Hafen zugewiesen und legten den Grundstein für die Jahrhunderte alte Geschichte des Küstenortes.

Aufgrund der einzigartigen Lage ist das Nordseebad Carolinensiel mitten im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer bis heute bei Kurzurlaubern sehr beliebt.

TOP Angebote



20 Angebote in Kurzurlaub Carolinensiel Alle ansehen

Kurzurlaub in Carolinensiel: Maritime Sehenswürdigkeiten

Schätzen Kurzurlauber bei ihrem Aufenthalt im Nordseebad Carolinensiel heute die Abgeschiedenheit und die Ruhe, galt der Ort in der Mitte des 18. Jahrhunderts als der wichtigste Hafen Ostfrieslands. Um sich nicht mehr wehrlos den Gewalten der Nordsee auszuliefern, wurde die Friedrichsschleuse errichtet. Durch den breiten Siel und die Klappbrücke im holländischen Stil konnten auch größere Schiffe in den Hafen einlaufen. Bis heute zählt die Friedrichsschleuse zu den geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten des Nordseebades Carolinensiel, die von Kurzurlaubern auf jeden Fall besichtigt werden sollten.

Noch mehr über die Schifffahrt und dessen Historie hier vor Ort erfahren die Gäste, die einen Kurzurlaub im Nordseebad Carolinensiel verbringen im Deutschen Sielhafenmuseum. Eingerichtet wurde es in der alten Pastorei, im Kapitänshaus sowie im Groot Hus. Auch die historische Rettungsstation an der Friedrichsschleuse gehört zu dem Museumsensemble.

Urlaubsideen Carolinensiel

Sehen Sie was gerade gebucht wird!  

Dienstag, 18.Juni 2019 - 01:02 Uhr
In Wien 4. Wieden im AllYouNeed Hotel Vienna 4 freut man sich auf den Besuch von Christiane P. und Lovis P.

Entdecken Sie die aktuellen Live Buchungen

Kurzurlaub im Nordseebad Carolinensiel: Für experimentelle Ambitionen und Forscherdrang

Wer einen Kurzurlaub im Nordseebad Carolinensiel verbringt, darf auf eine Attraktion nicht verzichten – eine Wattwanderung. Ein Marsch durch den Nationalpark und Schlick und über die Weite der durch die Ebbe freigelegten Meereslandschaft – vielleicht von Carolinensiel aus hinüber zu einer der Inseln, zum Beispiel Spiekeroog – gehört einfach dazu. Buchen können Sie eine geführte Wattwanderung oder einen Spaziergang über die Salzwiesen beispielsweise im Nationalpark-Haus direkt am alten Museumshafen. Außerdem befindet sich hier vor Ort eine sehenswerte Ausstellung über das berühmte Wattenmeer.

Experimentierfreudige Besucher und Kurzurlauber in diesem Nordseebad sollten die Phänomania Carolinensiel ansteuern und vor Ort auf Entdeckungsreise gehen. 80 interaktive Stationen auf über Tausend Quadratmetern – zum Beispiel ein Trabi-Heber und ein Astronautentrainer – zeigen den Gästen im ehemaligen Bahnhofsgebäude des Küstenortes, dass Physik alles andere als unbegreiflich, staubtrocken und langweilig sein muss. Anfassen ist hier ausdrücklich erwünscht.