Schloss Seggau

Franz Lewisch
Franz Lewisch

Hotelbewertung & Reisebericht

Hotel Schloss Seggau

Ein Reisebericht von Franz Lewisch vom 26.04.2017

Aufmerksam auf das 2-tägige Osterpaket des Schlosshotels Seggau waren wir durch ein Mail von Kurzurlaub.at geworden. Somit machten wir uns am Karsamstag um die Mittagszeit auf den Weg in die südsteirische Weingegend.

Frizzante als Begrüßeungsdrink im Schlosshotel SeggauZimmer im Hotel Schloss SeggauAuf der etwa 2-stündigen Fahrt zog Petrus alle Register seines Könnens und bot uns ein Aprilwetter vom Feinsten mit Regenschauern und Sonnenfenstern.

Rechtzeitig zur Ankunft im Hotel öffnete er eines der Sonnenfenster und wir konnten bei Sonnenschein zur Begrüßung einen "Heckenklescher-Frizzante" auf der Hotelterrasse genießen.

Danach ging`s auf unser Zimmer, von wo aus wir einen herrlichen Ausblick auf die Murebene und die am Fuß des Schlossberges gelegene Stadt Leibnitz hatten.

Wegen der Aussicht hatten wir (gegen Aufpreis) ein Superior-Zimmer gewählt und wurden nicht enttäuscht.

Das Zimmer selbst war modern eingerichtet, geräumig, mit Flachbildschirm-TV, Bad und WC getrennt von einander und gefiel uns sehr gut.

Das im ganzen Hotel verfügbare W-Lan funktionierte sowohl am Zimmer als auch sonst überall einwandfrei.

Dämmerung Schloss Seggau

OsterfeuerNach einem kurzen Streifzug durch das Hotel und das Schloss war es dann Zeit zum Osterfeuer im nahe gelegenen Grottenhof am Fuß des Schlossberges zu fahren.

Das war ein Erlebnis!!! Wir hatten vorher noch nie so etwas erlebt. Ein vielleicht 5 Meter hoher Haufen trockenes, dünnes Astholz wurde entzündet und brannte dann lichterloh unter Verbreitung enormer Hitze ab.

Dazu ließen wir uns zur Kühlung ein Krügerl guten steirischen Biers durch die Kehle rinnen.

Wieder zurück im Hotel schmeckte uns in der Schlosstaverne das Abendessens samt einem guten Murauer-Bier ausgezeichnet.

Die Taverne befindet sich im Gewölbe eines ehemaligen Pferdestalls, ist modern eingerichtet und bietet eine kleine, aber feine Speisekarte.

Sie hat uns gut gefallen.

Das Servierpersonal war freundlich und sehr aufmerksam.

Am Zimmer oben konnten wir dann nochmals den herrlichen Blick über das nunmehr beleuchtete Leibnitz genießen, bevor wir den Tag, der uns viele neue und schöne Eindrücke gebracht hatte, beendeten.

barocke Schlosskapelle SeggauBetonglasfenster St.Michaelskapelle

Seggauer LieslEin weiterer Höhepunkt war dann am Ostersonntag -nach einem ausgiebigen Frühstück im Speisesaal mit Blick hinaus in die neu erwachte und überall blühende Natur- die Führung durch das Schloss.

Wir hatten eine ganz ausgezeichnete Führerin, charmant, geistreich, witzig und fachlich sehr beschlagen.

Sie zeigte uns die barocke, gerne für Taufen und Hochzeiten genutze Schlosskapelle, die neuzeitliche Michaelskapelle mit wunderschönen Betonglasfenstern mit ganz besonderer Leuchtkraft vom steirischen Künstler Alfred Wickenburg und die barocken Prunkräume.

Danach- und für uns der nächste Höhepunkt- das "Lieslläuten".

Jeden Sonn- und katholischen Feiertag wird die "Seggauer-Liesl" um 12 Uhr mittags von vier Männern händisch! geläutet.

Den Abschluss der Führung bildete dann eine Weinkostprobe im barocken, 300 Jahre alten Weinkeller des Schlosses.

Im barocken Weinkeller

Hotel Schloss SeggauGestärkt durch das Mittagessen auf der Terrasse der Taverne - wieder bei Sonnenschein und mit freundlicher und flotter Bedienung - ging es zu Fuß hinüber auf den Frauenberg und ca 2 000 Jahre zurück in die Zeit der römischen/keltischen Besiedlung der Gegend.

Im dortigen Tempelmuseum konnten wir Ausgrabungsstücke und ein Modell des seinerzeitigen Tempels bewundern.

Nach einem kurzen Blick in die benachbarte barocke Wallfahrtskirche ging es wieder zurück zum Schlosshotel.

Nach dem Abendesssen -wieder in der Taverne eingenommen- erwartete uns ebenfalls in der Taverne eine Weinverkostung mit Weinen aus den verpachteten Weingärten des Schlosses kombiniert mit einer Lesung aus Werken des südsteirischen Dichters Peter Stelzl.

Marburg

Ausflug nach MarburgBevor es dann am Ostermontag wieder nach Hause ging, machten wir noch einen kurzen Abstecher in das nur 40 Kilometer entfernte Maribor/Marburg und genossen nach einem Stadtrundgang die Frühlingssonne am Ufer der Drau bei einem Krügerl guten slowenischen Biers.

Am Heimweg dann der einzige Wermuthstropfen des gesamten Kurzurlaubs: die fast einstündige Wartezeit an der slowenisch-österreichschen Grenze bei Spielfeld.

Irgendwo auf der Autobahn haben wir uns sehr gewundert, dass wir erst vor zwei Tagen zu unserem Osterkurzurlaub aufgebrochen waren.

Wir hatten so viel erlebt, dass wir das Gefühl hatten schon "ewig" unterwegs gewesen zu sein.

Informationen zum Hotel

Das Hotel in Leibnitz

Hotel Schloss Seggau

Schloss Seggau ist mehr als ein Schloss und mehr als ein Hotel. Auf einer Anhöhe gelegen, ist das Schloss umgeben von Wiesen und Wäldern. Der Blick schweift über die Stadt Leibnitz und das Land an Mur und Sulm. Das großzügige Gelände schließt im Norden mit dem alten Bischöflichen Weinkeller ab, der zu den ältesten und größten Europas zählt.

ZIMMER - Enstpannung & Einkehr
Das Hotel bietet in 78 modern und stilvoll eingerichteten, hellen Zimmern, Raum für Erholung und Weitblick. Je nach Geschmack und Bedarf können Sie aus unterschiedlichen Kategorien wählen. Alle Zimmer werden als Nichtraucher-Zimmer geführt, sind zum Teil klimatisiert und mit SAT-TV (Flachbildschirm), Telefon, gratis W-LAN, Schreibtisch und Parkettboden ausgestattet. Die Badezimmer im eleganten Granit-Glas-Design verfügen über Dusche, Fön und Kosmetikspiegel.

KULINARIK
In unserer neugestalteten SchlossTaverne finden Sie "regionale Spezialitäten mit Weitblick" und eine gemütliche Atmosphäre für den Abend - aber auch für tagsüber. In allen unseren Speisen versuchen wir dem Gedanken der Nachhaltigkeit Rechnung zu tragen und den Respekt vor der Vielseitigkeit der Natur zum Ausdruck zu bringen. Deshalb haben wir uns 2012 mit dem AMA-Gastrosiegel zertifizieren lassen. Wir sind der Meinung, dass gesunde und gesund produzierte Nahrungsmittel unserem Körper und unserer Seele Kraft verleihen und der Grundstock für Lebendigkeit sind. Essen ist für uns mehr als nur Nahrungsaufnahme. Begleitet werden unsere Köstlichkeiten von unserem eigenen südsteirischen Weinen aus den Seggauer Rieden im Sausal.

WEINKELLER
Im über 300 Jahre alten Bischöflichen Weinkeller, der zu den ältesten und größten Europas zählt, finden regelmäßig stimmige Verkostungen der Weine aus den eigenen Rieden statt. Das Angebot im dazugehörigen Weinladen orientiert sich an der Steirischen Kultur – es ist ehrlich und weltoffen. Hier können Seggauer Weine, Edelbrände, diverse steirische Spezialitäten, sowie Weinzubehör und Wein-Literatur erstanden werden.

TOP AUSFLUGSZIELE:
- STEINERNE WEHR: Steiermarks ältestes Flußbad
- REGIONEUM Südsteiermark: Das REGIONEUM im Naturparkzentrum Grottenhof ist ein Museum der etwas anderen Art.
Denn hier finden Sie keine „trockene“ Ansammlung von Exponaten, es erwartet Sie stattdessen eine zeitgemäße, mit modernsten Medien aufbereitete Schau, die verschiedene Funktionen in sich vereint. Besucher werden interaktiv aufgefordert mitzudenken und mitzuerleben. Sehen, Hören, Tasten – viele Sinne werden angesprochen und so ist garantiert für Spannung gesorgt!
- NATURPARKZENTRUM GROTTENHOF
- ÖLMÜHLE Hartlieb
- MOTORIKPARK GAMLITZ
- RÖMERMUESUM Flavia Solva
- steirisches WEINMUSEUM


Die Naturkulisse der südsteirischen Landschaft bietet unzählige Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien. Zahlreiche Wander- und Radwege, gemütliche Bademöglichkeiten und erholsame Spaziergänge runden das Angebot ab.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Hotel Schloss Seggau ansehen

6 Hotelbewertungen im Überblick

Das Hotel 'Hotel Schloss Seggau' Seggauberg 1 8430 Leibnitz, Süd- und Weststeiermark wurde auf der Grundlage von 6 Hotelbewertungen der angereisten Kurzurlaub.at Gäste mit 5.7 von 6 Punkten bewertet.
Das Hotel 5,8
Zimmer 5,7
Service & Personal 5,8
Gastronomie 5,5
Freizeit & Wellness 6,0
Lage & Umgebung 5,2

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Gäste berichten - von Kurzurlaubern für Kurzurlauber

War Ihr Kurzurlaub auch ein tolles Ereignis? Können Sie vielleicht über ein anderes Hotel, das Sie bei Kurzurlaub.at gebucht haben, Interessantes berichten? Begeistern Sie mit aktuellen Hintergrundberichten und geben Sie hilfreiche Insidertipps.

Wir freuen uns auf Ihre spannende Reportage und stehen für Rückfragen gern unter der Telefonnummer
+43 (0)1-505 60 70 80 zur Verfügung.

Ihr Team von Kurzurlaub.at


Das besondere Extra:
Bei Veröffentlichung Ihrer Reportage auf Kurzurlaub.at erhalten Sie einen Wertgutschein über bis zu 80,- Euro für Ihren nächsten Kurzurlaub.

Senden Sie Ihren Bericht an: reiseberichte@kurzurlaub.at

Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK, schließen