Zillertalbahn

Uwe Wawrzynowicz
Uwe Wawrzynowicz

Hotelbewertung & Reisebericht
Hotel Gasthof Alpenblick in Radfeld

Ein Reisebericht von Uwe Wawrzynowicz vom 10.08.2015

Aufgrund der hohen Temperaturen in Höhe von 30 Grad fuhren meine Frau und ich am 06.08.15 bereits um 05:30 Uhr in Magdeburg los und erreichten Radfeld gegen 12:00 Uhr.

Hotel AlpenblickVon der Wirtin des Gasthofes wurden wir sehr freundlich begrüßt und konnten auch gleich einchecken; außerdem erhielten von ihr die Alpbachtal Seenland Card mit vielen Vergünstigungen für Touristen.

Vom Bett unseres Zimmers eröffnete sich ein herrlicher Blick auf die Berge.

Im Vorfeld hatten wir uns über Wanderungen entlang einiger Klamms informiert.

Die Wirtin sagte uns, dass die Wanderung an der Tiefenbachklamm die schönste Wanderung sei.

Klamm

KrummseeWir packten unseren Rucksack, orientierten uns auf der Karte und fuhren mit dem Wagen zum Ausgangspunkt unseres Erkundungsganges.

Hier wechselten wir unser Schuhwerk, schnürten die Wanderstiefel und machten uns auf den Weg.

Eine Tour dauert ca. 1,5 Stunden.

Es läuft sich gut im Schatten der Bäume am Ufer der Brandenberger Ache entlang.

Da uns die Wirtin eine Abkühlung in einem der wärmsten Seen Tirols empfohlen hatte, nutzen wir auf dem Rückweg die Gelegenheit für ein Bad im Krummsee.

Mit reichlich Appetit versehen, ließen wir uns das Abendessen (4-Gänge-Menü mit einem abwechslungsreichen Salatbuffet) und einem kühlen Hefeweizen schmecken.

Innradweg

Inn

HolzalmAm nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen und reichhaltigen Frühstück, hatten wir uns auf Empfehlung der Wirtin im Hotel Sonnenhof ein E-Bike und ein Trekkingrad gemietet.

Mit den Rädern fuhren wir auf herrlichen Radwegen entlang des Inns und des Zillers.

Dabei kreuzte auch die Zillertalbahn unseren Radweg.

Wir beobachteten wie eine Urlaubergruppe die Anweisungen für ein Rafting erhielt.

Das werden wir bei unserem nächsten Besuch in Österreich auf jeden Fall auch unternehmen.

Am Nachmittag ging es dann mit den Rädern noch einmal steil bergauf zum Freilichtmuseum Tiroler Bauernhöfe.

Danach hatten wir uns eine Abkühlung im Freibad Brixlegg redlich verdient, denn wiederum lag die Temperatur bei 30 Grad.

Das sollte auch am dritten Tag so sein, und deshalb fuhren wir erst einmal mit dem Auto hoch hinaus, auf über 1.000 Meter, zur Holzalm.

Von dort aus wanderten wir zum Gratlspitz und genossen den herrlichen Ausblick.

Wieder im Tal in Reith angekommen, ruhten wir uns im Hildegard von Bingen Garten aus.

Im Anschluss daran schlenderten wir durch die Altstadt von Rattenberg inklusive Eiskaffee und Hefeweizen.

Auch diesen Nachmittag verbrachten wir in einem Freibad.

Diesmal fuhren wir in das Freibad nach Münster.

SaunaAm Abend wartete unser Wahlmenü, eine sehr schmackhafte ausgewogene Hausmannskost, auf uns.

Die weiteren Annehmlichkeiten des Hotels wie Sauna und Solarium lehnten wir bei 30 Grad Außentemperatur dankend ab.

Aber der Blick hinein zeigte uns ein gemütliches Ambiente.

Insgesamt hat uns die gemütliche und familiäre Atmosphäre des Hotels mit der immer gut gelaunten Wirtin sehr gut gefallen, so dass wir uns sehr wohl gefühlt haben und gern wieder kommen.

Informationen zum Hotel

Das Hotel in Radfeld

Hotel Gasthof Alpenblick

Herzlich Willkommen im Hotel-Gasthof Alpenblick Radfeld!

Unser als Familienbetrieb geführtes, ruhig gelegenes Haus, ist im Tiroler Stil gehalten. Gemütliche Räumlichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung. Als kinderfreundlicher Betrieb steht unseren kleinen Gästen ein Kinderspielzimmer sowie ein wunderschöner Garten zur Verfügung. Zum Ortzentrum sind es zu Fuß nur wenige Minuten. Mit dem Auto erreichen Sie den Achensee, das Alpbachtal, das Zillertal, Wildschönau, Kufstein oder Innsbruck in kurzer Zeit. Das Silberbergwerk in Schwaz, die Swarovski Kristallwelten in Wattens sind in näherer Umgebung.

Unser Haus verfügt über Doppelzimmer und Einzelzimmer. Alle Zimmer sind mit Dusch, WC, Föhn, TV, Radio und Balkon ausgestattet. Für Rollstuhlfahrer haben wir spezielle Zimmer. Im Haupthaus gibt es einen Personenlift (behindertengerecht). Weiters verfügt unser Haus über eine Sauna, Solarium, sowie einen Fitnessraum. Auf Wunsch geführte Wanderungen bei Sonnenaufgang mit Begleitung vom Chef des Hauses, sowie Fahrradausrüstung und Verleih.

In unserem Wintergarten können Sie ide Mahlzeiten genießen und bei schönem Wetter lädt die Terrasse zum ausruhen ein. Auch unsere Grillfeste im Sommer erfreuen sich großer Beliebtheit. Im Sommer finden Grillabende mit Livemusik statt.

Folgende Leistungen sind für Sie als Gast mit der Alpbachtal Seenland Card gratis dabei:
5 Bergbahnen - Regionalbus - Naturbadeseen - Museum Tiroler Bauernhöfe - und vieles mehr...

Die Skigebiete Alpbachtal und Wildschönau erwartet Sie mit Sporterlebnisen in einem der zehn größten Skigebiete Tirols. Winterspaß mit 109 Kilometern schneesicheren Pisten. Das Skigebiet erreichen Sie in wenigen Fahrminuten.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Hotel Gasthof Alpenblick ansehen

18 Hotelbewertungen im Überblick

Das Hotel 'Hotel Gasthof Alpenblick' Dorfstraße 29a 6241 Radfeld, Alpbachtal Seenland wurde auf der Grundlage von 18 Hotelbewertungen der angereisten Kurzurlaub.at Gäste mit 5.1 von 6 Punkten bewertet.
Das Hotel 5,1
Zimmer 5,1
Service & Personal 5,3
Gastronomie 5,1
Freizeit & Wellness 4,4
Lage & Umgebung 5,5

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

  • Uwe Wawrzynowicz
    Uwe Wawrzynowicz
    Die immer gut gelaunte Wirtin stand uns mit Wander- und Badetipps zur Seite. So lernten wir die schönste Klamm der Region kennen und kühlten uns im wärmsten Badesee Tirols ab.
    Reisebericht lesen

Gäste berichten - von Kurzurlaubern für Kurzurlauber

War Ihr Kurzurlaub auch ein tolles Ereignis? Können Sie vielleicht über ein anderes Hotel, das Sie bei Kurzurlaub.at gebucht haben, Interessantes berichten? Begeistern Sie mit aktuellen Hintergrundberichten und geben Sie hilfreiche Insidertipps.

Wir freuen uns auf Ihre spannende Reportage und stehen für Rückfragen gern unter der Telefonnummer
+43 (0)1-505 60 70 80 zur Verfügung.

Ihr Team von Kurzurlaub.at


Das besondere Extra:
Bei Veröffentlichung Ihrer Reportage auf Kurzurlaub.at erhalten Sie einen Wertgutschein über bis zu 80,- Euro für Ihren nächsten Kurzurlaub.

Senden Sie Ihren Bericht an: reiseberichte@kurzurlaub.at