Backhendl

Familie Mayr
Familie Mayr

Hotelbewertung & Reisebericht
Gasthof Martinhof

Ein Reisebericht von Franz Mayr aus Kremsmünster vom 27.01.2016

Am 30.12.2015 brachen wir, 2 Ehepaare aus Kremsmünster, auf zu unserem Silvester Urlaub in die Steiermark nach St. Martin im Sulmtal zum Martinhof. Dank guter Beschilderung haben wir das Haus gleich gefunden

Silvester beim MartinhofDas Gasthaus liegt auf einer kleinen Anhöhe außerhalb von St. Martin und man hat einen traumhaften Überblick über das Sulmtal.

Dieses Gasthaus besteht seit mehr als 40 Jahren und ist immer im Familienbesitz, die jetzigen Besitzer haben es im vergangenen Jahr mit viel Liebe und Engagement umgebaut.

Eine neue Küche, neue Zimmer und einen neuen Eingangsbereich, der auch als Aufenthaltsraum dient, wurden geschaffen. Der Umbau ist sehr gelungen, die Zimmer sind geräumig mit Balkon und sehr gut ausgestattet.

Bei unserem Aufenthalt wurden die Zimmer immer bestens gereinigt und man kann sich in diesen Zimmern sehr wohlfühlen.

gute Küche im MartinhofNachspeiseBei unserer Ankunft wurden wir von den Wirtsleuten persönlich begrüßt und über den weiteren Ablauf unserer Reise informiert, natürlich bei einem Kaffee und einem Schnäpschen.

Nach dem Zimmerbezug war noch ausreichend Zeit bis zum Abendessen, was tun war unsere Frage an die Wirtin? Besucht doch die Ölmühle im Ort und unseren Schilcher Weinbauern, gesagt getan, durch exakte Wegbeschreibung fanden wir unsere Ziele und versorgten wir uns mit Steierischen Kernöl und Schilcherwein.

Zurück im Hotel freuten wir uns schon auf das Abendessen, denn der Wirt hat uns bei der Ankunft mitgeteilt, dass es Steierisches Backhendel und für dieVegetarier Fisch gibt.

Er hat uns nicht zu viel versprochen. Es gab eine Fritattensuppe, dann das Backhendel oder den Fisch, und als Nachspeise ein Zimtparfait mit Blätterteig Fahne. Man merkt, dass der Wirt, der auch der Koch ist, in den besten Häusern gekocht hat und die verwendeten Lebensmittel beste Qualität sind. Die Wirtin hat ein perfektes Service hingelegt, dass sie auch gelernt hat.

Bei einem guten Glas Wein ging der Tag zu Ende und wir waren schon gespannt was der nächste Tag bringen wird.

Silvester WanderungAm nächsten Morgen, dem Silvestertag stärkten wir uns bei einem umfangreichen Frühstücksbuffet und erkundigten uns bei der Wirtin, was wir an diesem schönen sonnigen und relativ warmen Tag tun könnten und sie empfahl uns eine Almwanderung auf die Koralm (Gehzeit ca. 90 Minuten).

Nach unserer Rückkehr stärkten wir uns mit Kaffee und einer sehr guten Kürbiskerntorte. Dann ruhten wir uns aus, da noch eine lange Nacht bevorstand. Um 18.45 Uhr startete das Programm mit Klangfeuerwerk, durchgeführt von einem Pyrotechniker. Eine tolle Show war das und der ganze Ort war da und feierte den Abschied das Jahres 2015 bei Glühwein am Lagerfeuer.

Auf uns Hausgäste wartete das 4-gängige Silvestermenü. Die Tische waren festlich gedeckt und mit der Vorspeise Mozzarella im Steckmantel begann das große Essen. Detail am Rande:  Wir hatten einen Vegetarier dabei, das wurde einmal erwähnt und schon wurde dies  berücksichtigt, das heißt Vorspeise ohne Speckmantel.

Es folgte eine Schilchercremesuppe und als Hauptspeise Lachs auf Risotto oder Zweierlei vom Huhn und Schwein mit steirischen Sterz und gemischten Salat. Als Nachspeise gab es ein Dessertteller. Mit guten steierischen Wein wurde das Essen abgerundet und die Zeit bis Mitternacht verbracht.

Um Mitternacht gingen wir auf die Terrasse und der Wirt zündete nochmals ein Feuerwerk.  Mit einem Glas Sekt in der Hand bestaunten wir die Feuerwerke im Sulmtal. Mit Walzerschritten tanzten wir ins Neue Jahr. Ein kleiner Glücksbringer der Wirtsleute soll uns Glück bringen im Jahr 2016. Der Wirt überraschte uns dann noch mit einem Sauschädelessen und Kartoffelkäse. Voll mit neuen Eindrücken und schönen Bildern begaben wir uns zur Nachtruhe.

Am 1. Jänner nach der Stärkung am Frühstücksbuffet stand die Heimreise auf dem Programm .

Fazit dieser Reise: Eine tolle empfehlenswerte Silvesterreise bei jungen Wirtsleuten, die es verdienen ins Rampenlicht gestellt zu werden. Sie bemühen sich alles für ihre Gäste zu tun, bieten ein tolles Service und haben eine ausgezeichnete Küche. Wir werden dieses Haus in der Steiermark wieder besuchen.

Informationen zum Hotel

Das Hotel in St. Martin im Sulmtal

Gasthof Martinhof

Herzlich Willkommen im Gasthof Martinhof

… über 45 Jahre Gastlichkeit an der Steirischen Ölspur!

Der Martinhof liegt mitten im Steirischen Schilcherland, auf einer leichten Anhöhe und umgeben von Kürbis- & Maisfeldern und saftig grünen Wiesen. Von hier genießen Sie einen herrlichen Blick auf die Koralm, ins Sulmtal und bis ins Südsteirische Weinland.

Seit über 45 Jahren ist der Martinhof in Familienbesitz– und jetzt schon in der 3. Generation. Als Steirischer Ölspur-Wirt bieten wir unseren Gästen eine abwechslungsreiche saisonale & regionale Küche an - ausgezeichnet mit dem AMA-Gastrosiegel und sind Schilcherland-Qualitätspartner.

Bei uns tut sich was...
Im Winter 2014/2015 bekam der Martinhof ein Facelifting.... Seit April empfangen wir Sie in unserm lichtdurchfluteten Gartenfoyer mit gemütlichen Sitzmöglichkeiten. Alle Zimmer wurden in Wohlfühlzimmer umgebaut und haben nun jeweils einen Balkon oder Terrasse. Unser Herzstück - die Küche - wurde erweitert... - was bleibt sind wir - und das in alter Frische!

Von September bis April ist das Restaurant mittwochs (Ruhetag) geschlossen.
Wir freuen uns schon, Sie im Gasthof Martinhof begrüßen zu dürfen!
Familie Christina & Christian Schoberleitner
mit Paul und Lorenz
(Alle Angaben vom Hotelier)

Gasthof Martinhof ansehen

4 Hotelbewertungen im Überblick

Das Hotel 'Gasthof Martinhof' Oberhart 53 8543 St. Martin im Sulmtal, Süd- und Weststeiermark wurde auf der Grundlage von 4 Hotelbewertungen der angereisten Kurzurlaub.at Gäste mit 5.9 von 6 Punkten bewertet.
Das Hotel 5,9
Zimmer 5,9
Service & Personal 6,0
Gastronomie 5,9
Freizeit & Wellness 5,8
Lage & Umgebung 5,9

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

  • Familie Mayr
    Familie Mayr
    Es war eine tolle empfehlenswerte Silvesterreise bei jungen Wirtsleuten, die es verdient haben ins Rampenlicht gestellt zu werden.
    Reisebericht lesen

Gäste berichten - von Kurzurlaubern für Kurzurlauber

War Ihr Kurzurlaub auch ein tolles Ereignis? Können Sie vielleicht über ein anderes Hotel, das Sie bei Kurzurlaub.at gebucht haben, Interessantes berichten? Begeistern Sie mit aktuellen Hintergrundberichten und geben Sie hilfreiche Insidertipps.

Wir freuen uns auf Ihre spannende Reportage und stehen für Rückfragen gern unter der Telefonnummer
+43 (0)1-505 60 70 80 zur Verfügung.

Ihr Team von Kurzurlaub.at


Das besondere Extra:
Bei Veröffentlichung Ihrer Reportage auf Kurzurlaub.at erhalten Sie einen Wertgutschein über bis zu 80,- Euro für Ihren nächsten Kurzurlaub.

Senden Sie Ihren Bericht an: reiseberichte@kurzurlaub.at