Hotel Pfeffel

Gudrun Krinzinger
Gudrun Krinzinger

Hotelbewertung & Reisebericht
Gartenhotel und Weingut Pfeffel

Ein Reisebericht von Gudrun Krinzinger vom 29.07.2014

Das Gartenhotel und Weingut Pfeffel möchte ich allen empfehlen, die einen Urlaub in der Wachau planen. Das Hotel liegt kurz nach Dürnstein und ist mit dem Auto ab Wien in einer guten Stunde erreichbar.

Rezeption Hotel Pfeffel

Zimmer Himmelstiege

Blick vom BalkonDie Rezeption des Hotels liegt im ersten Stock und ist entweder über die Treppe oder den Lift erreichbar. Sofort werde ich von der Rezeptionistin, der Tochter des Hauses, freundlich begrüßt. Das Hotel Pfeffel ist ein Familienbetrieb. Und das merkt man von der ersten bis zur letzten Minute.

Eine Mitarbeiterin führt mich auf mein Zimmer und erklärt mir, wo ich Restaurant und den Spa Bereich finde.

Ich habe ein sogenanntes „Terrassenzimmer“, auch „Himmelsstiege“ genannt. Dieses Zimmer ist den Weinterrassen nachempfunden, und liegt auf drei Ebenen.

Im Eingangsbereich liegt das offene Badezimmer mit Dusche und WC. Ein paar Treppen tiefer finde ich das Doppelbett vor und wieder ein paar Treppen tiefer liegt der Wohnbereich mit gemütlicher Sitzecke und Fernseher. Nicht dass man den brauchen würde, denn in der Wachau ist die Natur viel spannender als jedes Fernsehprogramm.

So öffne ich die Tür vom Balkon und schaue direkt auf die Donau, die nur durch einen Bahndamm und der Straße vom Hotel getrennt ist.

Da die Wachau an diesem Samstagnachmittag ein interessantes Kulturprogramm bietet, bleibe ich nicht im Hotel sondern erkunde ich die Umgebung.

 

Für Nachtschwärmer gibt es einen Nachtzugang, den man mit der Zimmerkarte öffnen kann. Hat jemand so gar keine Idee, was man in der Wachau unternehmen kann: Im Erdgeschoss liegen viele Folder auf. Auch an der Rezeption wird man mit Tipps versorgt.

Frühstück im Pfeffel

WeinriedenwanderungDer nächste Tag startet mit einem ausgiebigen Frühstück, das man sowohl im Restaurant als auch auf der Terrasse einnehmen kann. Normalerweise wird den Kaffeetrinkern Filterkaffee serviert, aber den Nachteulen serviert man gerne einen Kaffee aus der Espressomaschine.

Was beim Buffet auffällt: Alles ist sehr liebevoll angerichtet und dekoriert. Die Gäste dürfen außerdem mitarbeiten: Den frischen Orangesaft presst man sich selber und mit den bereit gestellten Eieruhren kann sich jeder sein perfektes Frühstücksei kochen. Dieses Service schätzen viele Gäste.

Die Auswahl an Aufstrichen und Müslisorten ist enorm. So habe ich zum Beispiel noch nie getrocknete Apfelscheiben bei einem Hotelbuffet gesehen. Es wird überhaupt Wert auf frische Zutaten gelegt, so sind die Marmeladen, der Honig und der Ziegenfrischkäse selbstgemacht. Ebenfalls groß ist die Auswahl an Brot und Gebäck (es gibt Wachauer Laberl!). Außerdem gibt es viel frisches Obst und Gemüse. Kurz: Es ist alles da für einen perfekten Start in den Tag!

 

Das Hotel Pfeffel bietet für Gäste (es müssen nicht Hotelgäste sein) eine Riedentour sowohl zu Fuß als auch per Rad an. Heute Vormittag steht die Tour per Rad an, die durch den einen kurzen Regenschauer unterbrochen wird. Schnell sind wir wieder auf dem Weg ins Hotel, wo der Wellnessbereich lockt.

Hotelpool PfeffelEtwas Besonderes ist natürlich der Blick vom beheizten Außenpool auf Dürnstein. Die Liegen auf der Sonnenterrasse sind mit Weinstöcken von den Nachbarn abgetrennt.

 

Ist das Wetter nicht so schön, findet man im Innenbereich ruhige Plätze. Insgesamt stehen 2 Saunen, ein Dampfbad, eine Solegrotte, eine Infrarotkabine in Form eines Weinfasses sowie eine Laconiumbank zur Verfügung. Hier könnte man den ganzen Tag verbringen, wenn man nicht Hunger bekommen würde.

MarillenknödelSo sitze ich am frühen Nachmittag im Restaurant und kann mich ob der großen Auswahl kaum entscheiden. Momentan ist Marillenzeit und ich entscheide mich für das Menü, dass die meisten Marillen verarbeitet: Das Steinfeder Menü in 6 Gängen. Folgendes bekomme ich serviert: Hauseigener Ziegenkäse im Speckmantel, lauwarme Karotten-Marillensuppe, cremiges Risotto mit Eierschwammerl, Campari Creme mit Tonic aufgegossen, gegrillte Hühnerbrust mit Marillenchutney und als Dessert natürlich Marillenknödel. Alles begleitet von einem Grünen Veltliner des Weingutes Pfeffel.

Hotel und Weingut Pfeffel in der WachauNach diesem perfekten Aufenthalt in einem wunderschönen Hotel, wo wirklich alles gepasst hat, fuhr ich schweren Herzens nach Hause.

Das Gartenhotel und Weingut Pfeffel empfehle ich gerne weiter.

Es hat einfach alles gepasst. Hier kann ich mir auch vorstellen, eine ganze Woche zu verbringen.

(Die Autorin ist Mitarbeiterin der Roitner.net GmbH)

Informationen zum Hotel

Hotelketten Logo - 50plus Hotels
Das Hotel in Dürnstein

Gartenhotel & Weingut Pfeffel

Wein & Wellness in der Wachau: das Gartenhotel & Weingut Pfeffel 900 Meter westlich von Dürnstein: Ihr Hotel zwischen Weinbergen und dem Vogelberg. Nach dem Umbau 2009/10 erwarten Sie nun zusätzlich zu den 22 m² großen Comfort "Federspiel" Zimmern im Altbau, 23 neue 45m² große Genießerzimmer, ein neues Restaurant samt großer Terasse, ein neuer Empfangsbereich und eine große Tages- und Abendbar. Als Highlight entstand im obersten Stockwerk des Hauses eine 1000m² großer Wellness- und Spa Bereich mit finnischer- und Biosauna, Dampfbad, Solegrotte und beheiztes Edelstahlpool auf der Sonnenterrasse mit grandiosem Blick über das Donautal.Erleben Sie Entspannung mit ruhiger Hintergrundmusik, kleinen Leselampen und einer herrlichen Aussicht aus den an drei Seiten verglasten Seitenwänden des Raumes.

Das besondere Flair unserer Gästezimmer ist deren zeitlose Eleganz. Geschmackvoll eingerichtet und mit Liebe zum Detail ausgestattet, bieten sie Ihnen eine Atmosphäre zum Entspannen und Wohlfühlen. Genießen Sie den Ausblick auf die Traumlandschaft der Wachau bei einem Glas Grüner Veltliner auf Ihrem Balkon.

„Gesund und gut“ soll’s sein, das Essen im Gartenhotel & Weingut Pfeffel Dürnstein - und das stimmt auch. Auf über 80 m² baut der Hausherr selbst gezogenes Gemüse an. Hauseigene Weine gibt´s sowieso, wie auch frische Ziegenmilch und Ziegenkäse jeden Morgen am Frühstücksbuffet.

Das Gartenhotel ist der ideale Ort für Ihre Urlaubserlebnisse in der Wachau. Einen schönen Aufenthalt im Gartenhotel & Weingut Pfeffel Dürnstein wünscht Ihnen, Ihre Familie Pfeffel.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Gartenhotel & Weingut Pfeffel ansehen

8 Hotelbewertungen im Überblick

Das Hotel 'Gartenhotel & Weingut Pfeffel' Zur Himmelsstiege 122 3601 Dürnstein, Wachau / Donauraum West wurde auf der Grundlage von 8 Hotelbewertungen der angereisten Kurzurlaub.at Gäste mit 5.7 von 6 Punkten bewertet.
Das Hotel 5,9
Zimmer 5,4
Service & Personal 5,8
Gastronomie 5,9
Freizeit & Wellness 5,4
Lage & Umgebung 5,7

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

  • Angelika Mandler-Saul
    Angelika Mandler-Saul
    Besonders angetan war ich vom Penthouse Spa mit den gemütlichen Liegen und dem Ausblick auf die Donau. Beim nächsten Mal darf auch mein Hund mit, denn Hunde sind im Gartenhotel Pfeffel gern gesehene Gäste.
    Reisebericht lesen
  • Gudrun Krinzinger
    Gudrun Krinzinger
    Für einen Aufenthalt in der Wachau empfehle ich das Gartenhotel und Weingut Pfeffel in der Wachau. Das Frühstücksbuffet alleine ist eine Reise wert, von den verschiedenen Gourmetmenüs ganz zu schweigen. Und spielt das Wetter nicht mit, taucht man im Spa- und Wellnessbereich ein bzw. unter.
    Reisebericht lesen
  • Monika Fuchs
    Monika Fuchs
    Ich war zu Gast im Gartenhotel & Weinhof Pfeffel. Wir waren untergebracht in einem der wunderschönen Genießerzimmer des Hotels mit direktem Ausblick auf die Donau, den wir von unserem Balkon aber auch von der Sitzecke im Zimmer aus genießen können.
    Reisebericht lesen

Gäste berichten - von Kurzurlaubern für Kurzurlauber

War Ihr Kurzurlaub auch ein tolles Ereignis? Können Sie vielleicht über ein anderes Hotel, das Sie bei Kurzurlaub.at gebucht haben, Interessantes berichten? Begeistern Sie mit aktuellen Hintergrundberichten und geben Sie hilfreiche Insidertipps.

Wir freuen uns auf Ihre spannende Reportage und stehen für Rückfragen gern unter der Telefonnummer
+43 (0)1-505 60 70 80 zur Verfügung.

Ihr Team von Kurzurlaub.at


Das besondere Extra:
Bei Veröffentlichung Ihrer Reportage auf Kurzurlaub.at erhalten Sie einen Wertgutschein über bis zu 80,- Euro für Ihren nächsten Kurzurlaub.

Senden Sie Ihren Bericht an: reiseberichte@kurzurlaub.at