Tennengau / Dachstein West Magazin

Burg Hohenwerfen

 

Besuch der Burg Hohenwerfen

An einem traumhaft schönen Septembertag bin ich auf dem Weg von Zell am See nach Wien. Schon von weitem sehe ich die Burg Hohenwerfen und entscheide mich spontan zu einem Besuch der Festung. Es gibt zwei Möglichkeiten die Festung zu erklimmen, entweder zu Fuß oder mit der Standseilbahn. Ich entscheide mich für die bequemere Variante und wenig später spukt mich die Standseilbahn im Burghof aus.

 

Festung Hohenwerfen

 

Hier herrscht reger Betrieb. Kinder (und auch Erwachsene) spielen an verschiedenen Spielestationen das mittelalterliche Ritterleben nach. In der einen Ecke wird mit der Armbrust geschossen, am anderen Ende wird ein Ritterturnier nachgespielt. Kinder in verschiedenen Altersgruppen versuchen mit einer Lanze einen Ring aufzuspießen.

Die Kinder sind konzentriert bei der Sache, schließlich wollen sie Punkte sammeln und mit einer Urkunde nach Hause gehen.

 

Hohenwerfen Kinderprogramm

 

Den größten Raum nimmt jedoch das Restaurant im Burghof ein. Es riecht nach Schnitzel und Pommes; Speisen, die es im Mittelalter sicherlich nicht gegeben hat. Souvenirs (handgemachte Lederbeutel, Armbänder, Handtaschen) gibt es natürlich auch zu kaufen.

 

Führung Burg Hohenwerfen

 

Ich interessiere mich für die Geschichte der Burg. Ein Burgfräulein führt die Besucher durch die Burg. Bereits im 11.Jahrhundert wurde mit dem Bau der Burg Hohenwerfen begonnen. Rund 50 Jahre später war die Burganlage fertig gestellt. Ich lerne, dass der heute noch gängige Begriff "Pech gehabt" von den Wehrerkern stammt, wo siedend heiße Flüssigkeiten, wie Öl oder Pech auf die Angreifer geschüttet wurde.

 

Hohenwerfen Ausblick

 

Eine besondere Attraktion ist das alte Uhrwerk, welches aus der Zeit um 1720 stammt. Im höchsten Turm der Anlage kann ich die über 4000 kg schwere Glocke betrachten und anfassen. An besonderen Feiertagen wird sie auch heute noch geläutet. Vom Glockenturm aus habe ich einen schönen Rundumblick auf das Salzburger Land.

 

Glockenturm Hohenwerfen

 

Die attraktive Anlage bleibt auch Filmregisseuren nicht verborgen und Burg Hohenwerfen diente schon mehrmals als Kulisse und Drehort für Spielfilme, unter anderen mit berühmten Schauspielern wie Clint Eastwood, Richard Burton oder Ashton Kutcher.

 

Besuch der Burg Hohenwerfen

 

Nach meinem Kurzbesuch nehme ich den Fußweg hinunter zum Parkplatz. Eine Greifvogelschau der Falknerei Burg Hohenwerfen gäbe es ebenfalls zu sehen, aber das hebe ich mir bis zu meinem nächsten Besuch auf.

 

Werfen Hohentauern

Tipps im Tennengau/Dachstein West

Tennengau Logo

Besuch der Burg Hohenwerfen

Text und Fotos: Franz Roitner

Franz Roitner

Die Burg Hohenwerfen hat eine lange und spannende Geschichte. Sie ist erst seit Kurzem für Besucher geöffnet.

Auf jeden Fall sollte man sich einer geführten Tour durch die Festungsanlage anschließen.

Kurzurlaub Angebote Tennengau/Dachstein West

Hotels im Tennengau / Dachstein West anzeigen