Wolfgangsee in Oberösterreich Magazin

Wolfgangseer Advent

Zu Besuch beim Wolfgangseer Advent

Seien wir uns ehrlich: Eigentlich haben wir doch genug von den immer gleichen Punschständen, den Weihnachtsgeschenken „Made in China“ und dem Gedränge und Gerangel auf den Weihnachtsmärkten. Die verkleideten Nikoläuse, die man eigentlich als Weihnachtsmänner titulieren müsste, weil fehlende Bischofsmütze, die horrenden Preise für gesüßtes Wasser, das als Punsch verkauft wird, die Langos-Fabrikation, die mit Advent und Weihnachten so gar nichts zu tun hat.

 

Adventmarkt

 

Und doch gibt es sie noch, die kleinen und feinen Adventmärkte. Die auf regionale Produkte Wert legen, wo der Glühwein noch nach Glühwein schmeckt und die weihnachtliche Dekoration nicht zu kitschig, sondern einfach nur schön ist. Der Wolfgangseer Advent ist so ein Adventmarkt. Santa Claus wurde verbannt. Stattdessen gibt es ganz viele Besonderheiten, die erlebt werden wollen.

 

Glühwein am Wolfgangseer Advent

 

St.Wolfgang leuchtet. Nicht nur die stimmungsvolle Laterne direkt auf dem Wolfgangsee ist ein Hingucker, auch die unzähligen Fackeln, die rechts und links entlang des Marktes den Weg beleuchten, schaffen eine wundervolle Atmosphäre. Zuallererst muss ich einen Bratapfelpunsch verkosten, dieser ist alkoholfrei und schmeckt herrlich. So schlendere ich durch den Adventmarkt, der viel Auswahl bietet. Honig, Marmeladen, Lebzelten, Schnäpse, Seifen, Krippenfiguren und viele mehr gibt es hier zu kaufen.

 

St. Wolfgang Advent

 

Noch bin ich nicht auf der Suche nach Geschenken, sondern nach etwas Essbarem. Die verschiedenen Suppen (Erbsen, Kartoffel oder Knoblauch) werden im Brotschüsserl serviert. Meiner Meinung passt da kein Punsch dazu und ich entscheide mich für die süße Variante und lasse mir eine frischgefüllte und noch warme Schaumrolle schmecken. Damit das neue Jahr kein Reinfall wird, kaufe ich bei einem Stand ein Hufeisen und lasse mir die Jahreszahlen 2015 einprägen. Jetzt geht sicher nichts mehr schief!

 

Wolfgangsee Advent

 

Eine Besonderheit beim Wolfgangseer Advent ist die Möglichkeit mit dem Schiff zu fahren um die Adventmärkte in Strobl und St.Gilgen zu besuchen. Nur 15 Minuten dauert die Überfahrt von St.Wolfgang nach Strobl.

 

Wolfgangsee

 

Den Weg weist der Stern von Bethlehem, ein sechs Meter großer und beleuchteter Komet, der direkt über einem Gehege mit lebenden Tieren angebracht ist. Hier wohnt ein Hirsch mit seiner Familie, die lebensgroßen Krippenfiguren sind flankiert von Schafen und Ziegen.

 

Lebende Krippe

 

In Strobl hat man sich einem besonderen Brauchtum verschrieben, dem Krippenbau. Schon die Volksschulkinder präsentieren stolz ihre Werke, die sie aus Tonfiguren, Wurzeln und Moos gebastelt haben. Die jährliche Krippenausstellung im Lesesaal der Bibliothek zeigt Krippen mit den unterschiedlichsten Bauweisen.

Krippen in Strobl

 

Weiter geht es nach St.Gilgen. Hier haben die Barock-Engel der Künstlering Raja Schwahn-Reichmann das Kommando übernommen. Sogar die Krippe erstrahlt in üppiger, barocker Pracht. Manchen wird das zuviel sein, ich finde es gerade im Gegensatz zu den beiden anderen Christkindlmärkten einfach nur witzig. Und bitte was wäre Weihnachten ohne Kitsch?

 

St. Gilgen Adventmarkt

Tipps am Wolfgangsee in Oberösterreich

Der Schafberg im Salzkammergut
Wolfgangseer Advent

Text und Fotos: Gudrun Krinzinger

Gudrun Krinzinger

Es gibt doch noch kleine und feine Adventmärkte, die Wert auf regionale Produkte legen.

Der Wolfgangseer Adventmarkt ist so einer.

Kurzurlaub Angebote am Wolfgangsee

Hotels am Wolfangsee anzeigen