Waldviertel Magazin

Langenlois

 

Ich besuche die Weinerlebniswelt Loisium in Langenlois

„Darf ich die Trauben jetzt in den Tank bitten?“ Brav trotten wir „Trauben“ Richtung Lift.

Ich bin in der Weinerlebniswelt Loisium in Langenlois. Langenlois ist die größte Weinbaugemeinde in Niederösterreich und hat sich seit der Eröffnung des LOISIUM zum Zentrum für Weinliebhaber etabliert. Neben der Möglichkeit der Weinverkostung in der Vinothek & Sektothek kann man sich im Genuss.Shop mit Kamptaler Spezialitäten wie Marmeladen, Pestos und Gewürzen eindecken.

 

Loisium

 

Doch zurück zur Weinerlebniswelt.

Der Ausgangspunkt der Tour ist das vom amerikanischen Architekten Steven Holl gestaltete Besucherzentrum.

Hier bekommt man die Audioguides, die einen die ganze Tour über begleiten. Schon der Weg zum Kellerrundgang ist interessant und der Blick zurück auf das Gebäude – das LOISIUM – imposant. Das Gebäude schimmert je nach Sonneneinstrahlung intensiv oder weniger intensiv. Heute präsentiert es sich abweisend grau, so wie der Himmel.

Schließlich steht man vor einem Tor mit einer Art Weinzeichensprache. Die Auflösung gibt es im Inneren des Gebäudes, wo ein riesiger Gärtank auf die Besucher wartet.

Hier ist die Vorstellungskraft der Besucher gefragt. Wir werden gebeten uns in Trauben zu verwandeln und erleben die Verwandlung vom Most zu Wein in Kombination mit Musik, Lasershow und Wasserimpressionen.

Spektakulär!

 

Loisium Weinwelt

 

Weiter geht es in den Weinkeller.

Dabei wird der Besucher von Anton Loiskandl begleitet. Er ist die fiktive Person, die dem Besucher über die Arbeit im Weinkeller und über die Entwicklung des Weins erzählt. Die Erklärungen sind mit vielen Anekdoten geschmückt.

 

Weinkeller Loisium

 

Ein Highlight für mich ist das barocke Winzerhaus der Familie Loiskandl.

Dazu steigt man von der „Unterwelt“ nach oben und gelangt in eine vergessene weinbäuerliche Welt mit Fasslbinder, alter Küche und Stube.

 

10 Haus Langenlois

 

Anschließend steigt man wieder hinunter in den Weinkeller und wird mit einem Film aus dem Jahre 1924 belohnt, der die Arbeit der Winzer bei der Weinernte und bei der mühseligen manuellen Pressung der Trauben zeigt.

Gefeiert wurde natürlich auch im vorigen Jahrhundert, und zwar bei einem guten Tropfen Wein. Solche Aufnahmen sind immer wieder interessant.

Wonach ein Grüner Veltliner riechen kann, wird bei der nächsten Station, der Duftstation, erklärt und ausprobiert. Die Palette reicht von Mango über Banane bis zu Minze, Tabak und Vanille.

 

Duftstation Loisium

 

In der Wein- und Sektkellerei Steininger besichtigt man dann die Weinproduktion und Weintechnologie der Gegenwart.

Herr Steininger, einer der bekanntesten Winzer in Langenlois, meldet sich im Audioguide zu Wort und erklärt die Vor- und Nachteile von Stahltanks.

 

Weinkeller in Langelois

 

Ab jetzt beginnt der mystische Teil des Kellerrundgangs.

Wir sehen einen Lössaltar und eine Planetenkugel, die in Rotation gebracht werden kann. Die Weinbeergeiss, das Fruchtbarkeitssymbol der Winzer, tanzt an der Decke. Und Dionysos, der Gott des Weines, lacht dazu.

 

Weinbeergeiß

 

Im Anschluss an die Tour wird man zur Weinverkostung geladen. Die Weine werden zu Ab Hof Preisen verkauft. Und so wundert es nicht dass Besucher Karton über Karton aus dem Loisium schleppen. Ich gehöre auch dazu.

Text und Fotos: Gudrun Krinzinger

Gudrun Krinzinger

Eines der Highlights in Langenlois ist der Besuch der Weinerlebniswelt. Für den Rundgang sollte man mindestens 1,5 Stunden einplanen. Da es im Keller ganzjährig 10-12° Celsius hat, empfehle ich Ihnen warme Überbekleidung mitzunehmen.

Kurzurlaub Angebote in Langenlois

Hotels in Langenlois anzeigen